2000 MIL; Rep. 2000 Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung; 1990-2014 (Teilbestand)

Archive plan context


Information on content and structure

Title:Rep. 2000 Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
Dat. - Findbuch:1990 - 2014
Vorwort:Durch die Bekanntmachung des Ministerpräsidenten vom 23.11.1990 über die Bildung der Regierung des Landes Brandenburg erfolgte die Errichtung des Ministeriums für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr. Am 13.10.2004 erfolgte eine Umbenennung in Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung. Zum Ministerium kam die Abteilung Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg hinzu. Ab dem 06.11.2009 veränderten sich die Zuständigkeiten und das Ministerium wurde erneut umbenannt. Folglich hieß es Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft. Zu diesem neuen Ministerium kam die Abteilung Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Forsten hinzu, die zuvor zum Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz gehört hatte. Nach nur einer Legislaturperiode wurde die Abteilung Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Forsten 2014 wieder aus dem Ministerium herausgelöst. Das Ministerium trägt seither die Bezeichnung Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung.

Die Übernahme erfolgte 2013 aus dem Zwischenarchivbestand.

Verzeichnungsangaben des Registraturbildners

Abkürzungs- und Fremdwörterverzeichnis:

ABS Ausschuss für Bauwesen und Städtebau (Unterarbeitsgruppe der ARGEBAU)
AfW Ausschuss für Wohnungswesen (Unterarbeitsgruppe der ARGEBAU)
AiS Angestellte im Schreibdienst
AL Abteilungsleiter
AK Arbeitskreis
ARGEBAU Arbeitsgemeinschaft aller Bauminister der Bundesländer (höchstes Gremium Bauministerkonferenz)
ARGE REZ Arbeitsgemeinschaft Regionaler Entwicklungszentren des Landes Brandenburg
ASH Ausschuss für staatlichen Hochbau (Unterarbeitsgruppe der ARGEBAU)
a.d.D auf dem Dienstweg
BABA Brandenburgisches Autobahnamt
BAR Landkreis Barnim
BbgBO Brandenburgische Bauordnung
Bbg Bau SV Brandenburgische Bausachverständige
BBSM Brandenburgische Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung
BdH Beauftragter des Haushalts
BMBau Bundesministerium Bau
Brb Brandenburg (Kreisfreie Stadt)
BSBA C Brandenburgisches Straßenbauamt Cottbus
BSBA E Brandenburgisches Straßenbauamt Eberswalde
BSBA F Brandenburgisches Straßenbauamt Frankfurt (Oder)
BSBA K Brandenburgisches Straßenbauamt Kyritz
BSBA P Brandenburgisches Straßenbauamt Potsdam
BSBA S Brandenburgisches Straßenbauamt Strausberg
BSBA W Brandenburgisches Straßenbauamt Wünsdorf
BVB Bezirksverwaltungsbehörde
CB Cottbus (Kreisfreie Stadt)
CdS Chef der Staatskanzlei
DIBT: Deutsches Institut für Bautechnik
EE Landkreis Elbe-Elster
ExWoSt Experimenteller Wohnungs- und Städtebau
FF Frankfurt (Oder) (Kreisfreie Stadt)
FOC Factory Outlet Center – neue Form des Einzelhandels
FPS Flughafen Projektgesellschaft Schönefeld mbH
GdW Bundesverband deutscher Wohnungsunternehmen
GemAG Gemeinsame Arbeitsgruppe (Landesregierung + N.N.)
GL Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg
GRW Grundsätze und Richtlinien für Wettbewerbe auf den Gebieten der Raumplanung, des Städtebaus und des Bauwesens
GVPl Geschäftsverteilungsplan
HOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure
HWR Haushaltswirtschaftsrundschreiben
HVL Landkreis Havellandkreis
ILB Investitionsbank des Landes Brandenburg - Die Bank ist das zentrale Förderinstitut des Landes Brandenburg. Sie unterstützt das Land und andere Träger der
öffentlichen Verwaltung bei der Erfüllung öffentlicher Aufgaben. Aufsichtsbehörde ist das Ministerium der Finanzen. (Gesetz über die Investitionsbank des
Landes Brandenburg: http://bravors.brandenburg.de/de/gesetze-212914)
IMAG Interministerielle Arbeitsgruppe
ISW Institut für Stadtentwicklung und Wohnen (Auflösung am 01.04.2004 – kein direkter Nachfolger, Aufgaben wurden auf andere Landesämter und Ministerien
verteilt)
IT Informationstechnik
Jour-fixe Eine Arbeitsgruppe zwischen dem MIL und der ILB
KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau
LAGA Landesgartenschau
LBBW Landesamt für Bauen, Bautechnik und Wohnen
LBVS Landesamt für Bauen, Verkehr und Straßenwesen (seit 1999, durch Verschmelzung von LBBW und LBV)
LBV Landesamt für Bauen und Verkehr
LEG Landesentwicklungsgesellschaft
LDS Landkreis Dahme-Spreewald
LOS Landkreis Oder-Spree
LRH Landesrechnungshof (Brandenburg)
LS Landesbetrieb Straßenwesen
LWV Landeswohnungsbauvermögen
Sondervermögen des Landes Brandenburg. Verwaltet durch die ILB und vertreten durch MIL. (Gesetz über das Wohnungsbauvermögen des Landes
Brandenburg: https://bravors.brandenburg.de/de/gesetze-212096)
Ma Mitarbeiter
MASGF Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen
MBJS Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
MdF Ministerium der Finanzen
MdJBE Ministerium der Justiz und für Bundes- und Europaangelegenheiten
MELF Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
MI Ministerium des Innern
MIR Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung
MOL Landkreis Märkisch-Oderland
MP Ministerpräsident
MSWV Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr
MW Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie
MUNR Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung
MWFK Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
OHV Landkreis Oberhavel
OMK Bauministerkonferenz Ost
OPR Landkreis Ostprignitz-Ruppin
OSL Landkreis Oberspreewald Lausitz
P Potsdam (Kreisfreie Stadt)
PDS Partei des Demokratischen Sozialismus
PM Landkreis Potsdam-Mittelmark
PR Landkreis Prignitz
Ref Referent
RiStWag Richtlinien für bautechnische Maßnahmen an Straßen in Wassergewinnungsgebieten.
RL Referatsleiter
SAL ständiger Vertreter des Abteilungsleiters
Sb Sachbearbeiter
SenStadtUm Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz [nur Berlin]
SPN Landkreis Spree-Neiße
SRPA Staatliches Rechnungsprüfungsamt
Soziale Stadt Das Bund-Länder-Programm „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - die soziale Stadt" wurde 2004 umbenannt in „Maßnahmen der Sozialen Stadt“
TF Landkreis Teltow-Fläming
uBab Untere Bauaufsichtsbehörden
UM Landkreis Uckermark
V Vertreten durch:
VZ Vorzimmer
VE Verpflichtungsermächtigung
Vorgänger:Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Information on extent

Extent:151 lfm

Information on finding aids

Finding aids:Ablieferungsverzeichnis

Conditions of access and use

Zitierweise:BLHA, Rep. 2000 Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Nr.
Benutzungsbeschränkung:Enthält nur Verzeichnungseinheiten, für die Benutzungsbeschränkungen aufgrund Gesetzeslage bestehen; § 10 (1) BbgArchivg
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://blha-recherche.brandenburg.de/detail.aspx?ID=1753914
 
Home|Login|de en fr
Online queries with scopeQuery™