208 MfLF; Rep. 208 Ministerium für Land- und Forstwirtschaft; 1856-1958 (Bestand)

Archive plan context


Information on content and structure

Title:Rep. 208 Ministerium für Land- und Forstwirtschaft
Dat. - Findbuch:1856 - 1958
Vorwort:Behördengeschichte
In der im Juli 1945 gegründeten Provinzialverwaltung wurde die Abteilung III Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eingerichtet, 1946 wurde sie in Landwirtschaft und Forsten und 1947 in Land- und Forstwirtschaft umbenannt. Ihr Aufgabengebiet umfasste außer der Land- und Forstwirtschaft auch die Wasserwirtschaft. Sie unterstand dem 2. Vizepräsidenten der Provinzialverwaltung und mit der Bildung der Provinzialregierung im Dezember 1946 dem Minister für Wirtschaftsplanung. Durch den Präsidiumsbeschluss vom 23. Mai 1946 wurde die Abteilung XI - Handel und Versorgung - neu geschaffen, die folgende Aufgaben von der Abt. III übernahm: Erfassung der Nahrungsmittel und gewerblichen Verbrauchsgütern, Nahrungs- und Genussmittelversorgung, Planung und Lenkung der Wirtschaft in Gewerbe, Industrie und Handel. Seit dem 18. Juli 1947 wurde das bisherige Dezernat Forsten der Abt. III zur besseren Versorgung der Bevölkerung sowie der Wirtschaft mit Holz und zur besseren Bewirtschaftung des Waldes als selbständige Abteilung XV - Landesforstamt - geführt. Ebenfalls zum gleichen Zeitpunkt erhielt das Referat Wasserwirtschaft, das zum Dezernat Landwirtschaftliche Produktion gehört hatte, wegen seiner großen Bedeutung für Brandenburg und auf Anregung der SMAD die Stellung einer eigenen Abteilung (XVI). Beide neue Abteilungen wie auch die Abt. III verblieben im Ministerium für Wirtschaftsplanung.
Im Zuge der Reorganisation der Wirtschaftsstruktur in der SBZ 1948 und der angestrebten Vereinheitlichung von zentralen und regionalen Behörden wurden die Abt. III, XV und XVI zur Hauptabteilung Land- und Forstwirtschaft zusammengefasst. Sie behielt diese Stellung im Ministerium für Wirtschaftsplanung (ab 1949 Ministerium für Wirtschaft) bis zum Dezember 1950. Nach den Wahlen und der Umbildung des Kabinetts 1950 wurde die Hauptabteilung in den Rang eines Ministeriums erhoben.
Nachgeordnete Dienststellen waren die Bodenkulturämter, das Gestüt Neustadt/Dosse, die Tiergesundheitsämter, das Pflanzenschutzamt, Landwirtschaftliche Schulen und Lehrinstitute, die Wirtschaftsberatung, die Güterverwaltung (VVEG), die Forstbehörden, die Wasserwirtschaftsämter, das Flussbauamt u. a. Das Ministerium bzw. seine Vorgänger waren weisungsberechtigt für die Abt. Land- und Forstwirtschaft der Landratsämter. Mit den für das Land zuständigen Organen der VdgB (BHG) und der MAS verband es eine Zusammenarbeit.
Der Schwerpunkt der Arbeit lag in den ersten Nachkriegsjahren in der ausreichenden Versorgung der Stadt- und Landbevölkerung mit Nahrungsmitteln, in der Beseitigung der Kriegszerstörungen, der Integration der Umsiedler und der Bewirtschaftung leitungsloser Bauernstellen und Güter. Von herausragender Bedeutung war die durch die Bodenreform herbeigeführte „Demokratisierung“ auf dem Lande, im Ergebnis entstanden selbständige bäuerliche Betriebe. Die Volkseigenen Güter stellten zahlenmäßig eine Ausnahme dar und dienten vor allem der Saatgut- und Viehaufzucht. In der Forst- und Wasserwirtschaft setzte im Gegensatz zur Landwirtschaft eine „sozialistische Umgestaltung“ schon früher ein. Diese Bereiche wurden nach dem Krieg verstaatlicht.
Mit dem „Gesetz über die weitere Demokratisierung des Aufbaus und der Arbeitsweise der staatlichen Organe im Lande Brandenburg“ vom 25. Juli 1952 beendete das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft seine Tätigkeit. Die von ihm wahrgenommenen Aufgaben und Befugnisse gingen auf die Räte der Bezirke Cottbus, Frankfurt (Oder) und Potsdam, Abteilung Landwirtschaft über.

Bestandsgeschichte
Der Bestand wurde 1952 -einzelne Zugänge bis 1964- in das BLHA übernommen und 1966/1967 geordnet und verzeichnet. Die endgültige Bearbeitung erfolgte 1980 mit der Findbucherstellung.

Information on extent

Extent:4510 Akte(n); 50,6 lfm
33 Karten

Conditions of access and use

Zitierweise:BLHA, Rep. 208 Ministerium für Land- und Forstwirtschaft Nr.
BLHA, Rep. 208 Ministerium für Land- und Forstwirtschaft PA
BLHA, Rep. 208 Ministerium für Land- und Forstwirtschaft - Karten Nr.
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://blha-recherche.brandenburg.de/detail.aspx?ID=54162
 
Home|Login|de en fr
Online queries with scopeQuery™